Liebe Vereinsvorsitzenden,

das Coronavirus hat unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben im "Würgegriff". Auch mit weitreichenden Einschränkungen für unsere Gesangvereine.

So sind mit der "Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung)" vom 17.03.2020 nach §3 (1) - (3) (siehe beigefügte pdf-Datei) Zusammenkünfte und sonstige Versammlungen und Veranstaltungen unter-sagt. Dies gilt zunächst bis zum 19.04.2020. Damit sind bis auf Weiteres Konzerte jeglicher Art und der Probenbetrieb ausgesetzt. Allerdings beläuft sich die Gültigkeit der Verordnung bis 15.06. 2020, also u.U. über den 19.04.2020 hinaus.

Der Schwäbische Chorverband informiert auf seiner Webseite ( https://www.s-chorverband.de) aus-führlich und zeitnah über alle wichtigen Punkte und Entscheidungen, welche uns als Gesangvereine betreffen. Informieren Sie sich bitte regelmäßig. Dies gehört zu Ihren Pflichten und Aufgaben als Entscheidungsträger Ihrer Vereine und handeln Sie verantwortungsvoll im Sinne Ihrer Mitglieder.

Im Anhang zu dieser Email finden Sie einen Vorabdruck aus der Verbandszeitung "SINGEN", Ausgabe April 2020. Rechtsanwalt Christian Heieck, Vizepräsident des SCV, fasst hierin rechtliche und finanzielle Aspekte zusammen. Des Weiteren möchten wir Ihnen den Aufruf des Präsidenten Christoph Palm vom Landesmusikverband zur Kenntnis weiterleiten. Wie auch der SCV bittet er die musiktreibenden Vereine zu einem solidarischen Handeln gegenüber Chorleiterinnen und Chorleitern. Auch wenn Chorproben jetzt für Wochen, vielleicht auch Monate ausfallen, können Sie die Honorare zunächst weiterbezahlen, wenn die finanziellen Mittel dies zulassen. Uns ist sehr wohl bewusst, dass vielen Vereinen in dieser unge-wöhnlichen Zeit Einnahmen aus Konzerten, Festen und dgl. wegbrechen. Suchen Sie das Gespräch mit Ihren Chorleiterinnen und Chorleitern, finden Sie gemeinsam einen vertretbaren Weg. Die musikalische Familie sollte in dieser Zeit zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen.

Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen alles Gute. Bleiben Sie und Ihre Mitglieder gesund, besonnen und hoffnungsvoll. Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Es grüßt Sie im Namen des Beirates

Rainer Grundler

(Verbandsvorsitzender)

 

Weitere Infos als PDF zum Download:

>>Verordnung der Landesregierung

>>SINGEN 04/2020: Beitrag Christian Heieck

>>Landesmusikverband BW: Beitrag Christoph Palm

 

 

Der Schwäbische Chorverband ändert seine Strukturen

Eigentlich sollte nachfolgender Artikel unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ an unserem Chorverbandstag zur Sprache kommen. In Anbetracht der Umstände denke ich, dass eine Unterrichtung zum jetzigen Zeitpunkt durchaus angebracht ist. Es stehen wichtige Dinge bei unserem Dachverband, dem Schwäbischen Chorverband, an. Aber der Reihe nach…

2020 SCV Logo 

Rainer Grundler und ich waren am 17. und 18. Januar dieses Jahr bei einer Sitzung des SCV in Stuttgart. Im Vorfeld wurden schon sämtliche Chorverbände nach ihren Strukturen und der gleichen Dinge mehr abgefragt. Dennoch waren alle Anwesenden, sagen wir mal, vom Thema überrascht…Ihr wisst ja alle, oder doch zumindest die meisten, dass es innerhalb des SCV 24 Regionalverbände gibt, in dem unser EJC einer der größten und was die Aktiven angeht sogar der größte ist. Der SCV wünschte sich nun aus diesen besagten 24 ganze 8 Regional-Verbände zu machen. Die Gründe dafür sind äußerst vielfältiger Natur, wie z.B. dass nicht mehr alle Ämter besetzt werden können, eine große Unübersichtlichkeit, Verbände erstrecken sich über mehrere Landkreise und gar Regierungsbezirke, etc. In Arbeitsgruppen, welche sich aus den u.U. künftig zu fusionierenden Verbänden bildeten, sollten erste Überlegungen zur Strukturreform erarbeitet werden. Es wurde heiß und zum Teil hitzig diskutiert. Zur Überraschung der Macher vom SCV einigte man sich relativ schnell und mit großer Mehrheit darauf, dass neu gebildete Chorverbände sich an den Landkreisgrenzen orientieren sollten. Unter dieser Vorgabe würden 10 statt der zunächst 8 geforderten Chorverbände entstehen.

Unserem EJC kommt dies natürlich sehr entgegen. Überhaupt unser EJC. Mehrmals wurde er als gutes Beispiel dafür verwendet, wie die künftigen Verbände aufgestellt sein könnten (z.B. Bildung von Bezirken, Wechsel von Chorverbandstag und Bezirkstagen). Es wurde im EJC in der Vergangenheit vorausschauende Arbeit verrichtet und dafür gebührt allen Verantwortlichen großer Dank.

Derzeit beinhaltet der EJC den kompletten LK Heidenheim und ca. 2/3 des Ostalbkreises. Der künftige Chorverband könnte sich also wie folgt darstellen: Wie gehabt der Landkreis Heidenheim und der komplette Ostalbkreis (ergänzt um den Gmünder Teilbereich). Es gäbe dann eben 5 statt 4 Bezirke. Für die Neugliederung der Chorverbände müssten die bisherigen aufgelöst werden. Neue Namensgebungen könnten ebenfalls notwendig werden.

Der vom SCV vorgeschlagene Rahmen zur Umsetzung der Strukturreform beträgt sportliche vier Jahre. Los geht es am Chorverbandstag des SCV am 25. April 2020 in Riederich. Hier soll der SCV den Auftrag von der Versammlung bekommen die ganze Geschichte voran zu treiben. Apropos Chorverbandstag – selbstverständlich seid Ihr alle hierzu herzlichst eingeladen. Es geht um Eure ureigenen Dinge und da wäre es durchaus angebracht vor Ort zu sein und sich an den Änderungen aktiv mit einzubringen. 

Ihr könnt Euch nun mal „gedanklich“ mit den angedachten strukturellen Veränderungen vertraut machen. Natürlich sind wir seitens des EJC für Eure konstruktiven Vorschläge offen.

Liebe Grüße und an alle ein ganz herzliches Glück auf.

 

Günter Hopfensitz 

Stellv.Vorsitzender

 

 

30Jahre Einladung

 

Die Chorjugend des Eugen-Jaekle-Chorverbands wird in diesem Jahr 30 Jahre alt.

Diesen "Geburtstag" feiern wir auf der Kapfenburg anlässlich einer großen Kooperations-Veranstaltung.